Kategorie B

Bitte beachten Sie bei Ihrer Bewerbung unbedingt unsere Fördergrundlagen.

In der Kategorie B “Innovation für Entwicklung” zeichnet der Deutsche Unternehmerpreis für Entwicklung innovative Produkte oder Dienstleistungen aus, die nachhaltiges Wirtschaften vor Ort fördern und die Lebensbedingungen der Menschen langfristig verbessern. Im Mittelpunkt stehen Ansätze, die spezifisch auf die ärmere Bevölkerung in Entwicklungs- und Schwellenländern zugeschnitten sind. Beschränkungen auf bestimmte Branchen gibt es dabei nicht; allerdings sollten die Lösungen bereits Marktreife erlangt haben und möglichst mehrere der folgenden Kriterien erfüllen:

  • Die Technologie oder Innovation löst ein entwicklungspolitisches Problem, zum Beispiel in den Bereichen Ernährung, Gesundheit, Versorgung mit Wasser oder Energie, Anpassung an den Klimawandel oder Bildung.
  • Die Innovation macht ein Produkt in der Herstellung so günstig, dass es vor Ort produziert und/oder zu einem günstigen Preis erworben werden kann. Auf diese Weise haben mehr Menschen die Möglichkeit, das Produkt zu nutzen.
  • Die Innovation ermöglicht, dass ein Produkt über lokale Vertriebskanäle angeboten und gegebenenfalls lokal betrieben und gewartet werden kann.

Unternehmen, die sich in dieser Kategorie bewerben, sollten mindestens ein Jahr am Markt sein. Sie sind verpflichtet, im Rahmen einer wirtschaftlichen Abschätzung nachzuweisen, dass sich die Idee umsetzen lässt und finanziell tragfähig ist.

Eine Bewerbung mit einer Idee, für die ein Unternehmen bereits Förderung erhalten hat, ist möglich (zum Beispiel im Rahmen von Forschungs- oder Existenzgründungsstipendien oder Innovationsförderung). In diesem Fall sollte das Unternehmen einen Prototypen bzw. Piloten vorweisen können, der bereits im Einsatz ist.

In 2017 wurde GreenTec Capital GmbH in der Kategorie B “Innovation für Entwicklung” ausgezeichnet.

Auf der Shortlist dieser Kategorie standen außerdem die Unternehmen Autarcon, Glow Efficiency, Lenox und Phaesun.